Rezension zu „Peter Pan – Albtraum im Nimmerland“ von Christina Henry

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom Verlag bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen beim Verlag. 

Allgemeines zum Buch 

  • Titel: Peter pan – Albtraum im Nimmerland
  • Autor/in: Christina Henry
  • Reihe: die dunklen chroniken (Band 4)
  • Verlag: penhaligon
  • Format: Print
  • Seiten: 368
  • Erscheinungsdatum: 28.06.2021
  • Genre: Fantasy
  • Preis: 18,00€ ( Taschenbuch ) / 12,99€ ( Ebook ) 

Klappentext 

Du glaubst, meine Geschichte zu kennen. Natürlich, jeder kennt meine Geschichte, sie wird wieder und wieder erzählt. Aber sie entspricht nicht der Wahrheit. Denn Peter Pan lügt. Peter wird euch erzählen, dass ich der Bösewicht in seiner Geschichte bin, dass ich ihm Unrecht getan habe, dass ich niemals sein Freund war. Aber wie ich schon sagte, Peter lügt. Dies ist, was wirklich geschehen ist: Ich bin Peter Pan auf seine Insel gefolgt, weil er mir ewige Kindheit und unendlichen Spaß versprochen hat. Ich war sein erster und bester Freund auf der ganzen Welt und seine rechte Hand. Aber Peters Verständnis von Spaß ist so gefährlich wie ein Piratensäbel, und als ich das erkannte, wurde Nimmerland für mich zum Albtraum.

Meine Meinung 

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. 

Ich gebe ehrlich zu, dass ich dieses Buch schon seit längerem lesen wollte aber nie die Original Geschichte gelesen habe. Ich liebe die Peter Pan Verfilmung (nicht die Zeichentrickversion) und bin zusätzlich noch ein großer Fan von düsteren Fantasy Geschichten.

Der Schreibstil war super angenehm zu lesen und ich war sofort in der Geschichte und dem Geschehen drin. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen und konnte es nicht weglegen.

Ich war etwas überrascht über die Brutalität der Geschichte. Ich wusste schon, dass es dunkler sein würde aber ich hatte nicht mit soviel Gewalt gerechnet. Dennoch passte dies sehr gut zu der Erzählung. Auch die Charakterentwicklungen waren interessant und man konnte sich immer mehr in den männlichen Hauptprotagonisten hineinversetzen und seine Wandlung mitverfolgen.

Es war überaus interessant zu lesen mit welchen manipulativen Mitteln Peter Pan gearbeitet hat und an der ein oder anderen Stelle wurde mir schon ein bisschen anders.

Fazit 

Ein wirklich interessantes und düsteres Retelling

Von mir gibt es  5 von 5 Sternen 

Bis Mittwoch, 

Paula Josina

Ein Kommentar zu „Rezension zu „Peter Pan – Albtraum im Nimmerland“ von Christina Henry

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: