Rezension zu „Dear Enemy“ von Kirsten Callihan

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom LYX Verlag über Netgalley bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen beim Verlag. 

Allgemeines zum Buch 

  • Titel: Dear Enemy
  • Autor/in: Kirsten Callihan
  • Reihe: Between us ( Band 1 von 2 )
  • Verlag: LYX
  • Format: Ebook
  • Seiten: 424
  • Erscheinungsdatum: 28.05.2021
  • Genre: New Adult
  • Preis: 14,00€ ( Broschiert ) / 9,99€ ( Ebook ) 

Klappentext 

Liebe und Hass – zwei Seiten der selben Medaille …

In der Highschool waren sie Erzfeinde – zehn Jahre später hassen sie sich noch immer. Delilah Baker und Macon Saint sind wie Hund und Katz, doch als Delilahs Schwester den erfolgreichen Schauspieler bestiehlt und dieser Samantha anzeigen will, muss Delilah alles tun, um ihre Familie zu beschützen. Sie bietet Saint an, ein Jahr als persönliche Assistentin für ihn zu arbeiten. Und während sie ihre Feindschaft weiter pflegen, stellen sie fest, dass Hass und Liebe sehr dicht beieinander liegen …

Meine Meinung 

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. 

Ich liebe „Enemies to lovers“ und habe bereits so viel Gutes über das Buch gehört. Der Schreibstil war super angenehm zu lesen und ich habe das Buch in einer Nacht durchgelesen. Die Spannung zwischen den Charakteren war spürbar und es war nicht unbedingt so, dass nach zwei Seiten keine Feindschaft mehr vorhanden war.

Ich mochte beide Hauptcharaktere und ich fand die Charakterentwicklung der beiden wirklich toll zu verfolgen. Ebenfalls mochte ich die kleinen indirekten Rückblicke auf die Schulzeit der beiden, da diese wirklich für interessante Wendungen gesorgt haben.

Es gab ein paar Kleinigkeiten, die mich gestört haben, wie bspw. der Kosename und die deutsche Übersetzung an einer Stelle aber dies alles ist nicht sonderlich dramatisch. Was in meinen Augen gegen Ende hin jedoch etwas unnötig war, war der typische New Adult Dramaplotpunkt am Ende, den man meiner Meinung nach hätte getrost weglassen können.

Fazit 

Ein tolles Enemies to Lovers New Adult Buch

Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen 

Bis Mittwoch, 

Paula Josina

Ein Kommentar zu „Rezension zu „Dear Enemy“ von Kirsten Callihan

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: