Rezension zu „Beta Hearts“ von Marie Graßhoff

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom Bastei Lübbe Verlag bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen beim Verlag. 

ACHTUNG! ES HANDELT SICH HIERBEI ZU EINER REZENSION VON EINEM DRITTEN BAND. ES KÖNNEN ALSO SPOILER FÜR BAND 1 UND 2 ENTHALTEN SEIN!

Außerdem sind leichte Spoiler für diesen Band erhalten. Ich spoilere keine großen Events aber es geht um kleine Charaktereigenschaften.

Allgemeines zum Buch 

  • Titel: Beta Hearts
  • Autor/in: Marie Graßhoff
  • Reihe: Neon Birds ( Band 3 von 3 )
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Format: Print
  • Seiten: 512
  • Erscheinungsdatum: 30.09.2020
  • Genre: Sci Fi
  • Preis: 15,00€ ( Broschiert ) / 9,99€ ( Ebook ) 

Klappentext 

Im Jahr 2101 gibt eine neue Waffe abermals Hoffnung im Kampf gegen die künstliche Intelligenz KAMI. Es ist eine Person aufgetaucht, die in der Lage zu sein scheint, dem gottähnlichen Wesen die Stirn zu bieten. Doch die Zivilisation steht bereits an der Schwelle zum Untergang. Ist die Menschheit noch zu retten, und ist sie es überhaupt wert, gerettet zu werden? Die junge Kämpferin Andra zweifelt an ihrer Mission, KAMI zu vernichten ..

Meine Meinung 

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. 

Der erste Band war 2019 ein Jahreshighlight für mich. Cyber Trips (Band 2) fand ich dann etwas schwächer und leider wurde Band 3 (Beta Hearts) nicht besser.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, wo ich am besten anfangen soll um euch meine Bewertung für dieses Buch zu erklären.

Das Cover gefällt mir wieder gut und ich finde die Reihe an sich ergibt ein schönes Gesamtbild. Die Zeichnungen, welche im Buch sind gefallen mir auch super gut und geben dem Buch, genauso wie die Militärakten / Aufzeichnungen einen besonderen Touch. Hilfreich fand ich auch, dass in Band 2 und 3 vorne eine kleine Zusammenfassung war darüber, was vorher passiert ist. Dies hat mir ziemlich geholfen.

Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Auch der Einstieg war meiner Meinung nach gut aber leider war es das für mich leider auch mit den großen positiven Punkten.

Aber Paula! Du hast dem Buch 3 Sterne gegeben und wenn das alle positiven Punkte sind, die das Buch zu bieten hatte, dann ist die Bewertung etwas hoch.

Ich versuche euch mal zu erklären, was mich genau an diesem Buch gestört hat, ohne groß zu spoilern, was ein bisschen schwer ist.

Punkt 1: Der Verlauf der Geschichte

War die Geschichte spannend? Ja war sie. Gab es Action? Klar. Hatte ich das Gefühl, dass ich mich ziemlich im Kreis gedreht habe? Absolut! Wie fandest du das Ende? Unbefriedigend.

Die Geschichte an sich war schon spannend und Action war auch irgendwie da aber ich hatte irgendwie das Gefühl, dass sich die Geschichte im Kreis dreht und sich etwas stark zieht. Das Ende war echt unbefriedigend für mich. Ich fand es nicht schlecht aber ich hätte irgendwie mehr und eine bessere / längere Ausarbeitung erwartet.

Punkt 2: Die Charaktere

Wo sind meine tollen Charaktere aus dem ersten Band hin? Die Charaktere waren für mich alle plötzlich richtig schwammig. Ellis und Luke hatten plötzlich keinen richtigen Zweck mehr und letzter war irgendwie nur ein Klotz am Bein, was mir im Herzen weh tat. Okijen war mir unsymphatisch und Flover und Andra waren fast diesselben Personen. Byth war cool aber nun ja auch sie hat mich zwischendurch etwas genervt.

Punkt 3: Die Liebesgeschichten.

Ich sage es mal knallhart: Ich fand die Liebesgeschichten nicht gut ausgearbeitet. Ich hatte mir fast schon lieber gewünscht, dass keine drin gewesen wären und auch der Epilog, der ja noch sehr offen ist was das angeht konnte meinen Unmut nicht befriedigen. Leider kann ich das näher nicht erläutern ohne zu spoilern deswegen nur ganz grob.

Ich hätte es mir besser ausgearbeitet und mehr Szenen gewünscht, besonders bei einem Duo hätte man mehr machen können als es nur anzuteasern. Zwar habe ich mir diese Verbindung von Anfang an gedacht aber ich finde, dass da viel verschenktes Potential ist.

Fazit 

Ich wollte dieses Buch wirklich lieben aber leider ist es schwächer als die Vorgänger 😦

Von mir gibt es 3 von 5 Sternen 

Bis Mittwoch, 

Paula Josina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: