Rezension zu „Queen of Passion“ von Emma Chase

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom Kyss Verlag bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält somit auch unbezahlte Werbung und die Rechte liegen beim Verlag.

Allgemeines zum Buch

  • Titel: Queen of Passion – Lenora
  • Autor: Emma Chase
  • Reihe: Prince of Passion ( Band 4 von 4 )
  • Verlag: Kyss
  • Format: Taschenbuch
  • Seiten: 320
  • Erscheinungsdatum: 15.10.2019
  • Genre: New Adult
  • Preis: 12,99 €

Klappentext

Jede Dynastie hat einen Anfang, jede Legende beginnt mit einer Geschichte!

Prinzessin Lenora Celeste Beatrice Arabella Pembrook wurde von Kindesbeinen an darauf vorbereitet, Königin zu werden. Die erste Königin von Wessco. Als sie 1956 mit neunzehn Jahren gekrönt wird, ist sie also bereit, zu regieren. Lenora ist charmant, klug, selbstbewusst und – wenn nötig – skrupellos. Doch eins ist sie nicht: verheiratet.
Plötzlich hat niemand mehr etwas anderes als ihre Heirat im Sinn. Der Kronrat. Das Parlament. Das Volk. Lenora hat keinerlei Verlangen danach, sich an einen Mann zu binden – vor allem an keinen, der sie nur ihrer Krone wegen will. Doch Pflicht ist Pflicht. Selbst für eine Königin. Besonders für eine Königin. Also lässt sie sich auf eine Zweckehe ein. Nur hat sie nicht mit einem Mann wie dem Herzog von Anthorp gerechnet

Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Ich habe bereits den ersten Band der Prince of Passion Reihe gelesen und er gefiel mir damals schon wirklich gut aber Lenora gefiel mir nochmal besser. Da sie die erste Königin sein wird hat sie mit einigen Problemen zu kämpfen, besonders von den männlichen Personen des Kronrates.

Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen.

Lenora ist eine echte Powerfrau und es war toll zu lesen, wie sie gewachsen ist und immer stärker und unabhängiger wurde. Für meine feministische Seite war es ein richtiges Geschenk :D. Auch der männliche Hauptprotagonist gefiel mir sehr gut jedoch möchte ich um Spoiler zu vermeiden nicht näher auf ihn eingehen.

Der Verlauf der Geschichte gefiel mir ebenfalls sehr gut, wie man sich hat denken können, da ich das Buch innerhalb vier Stunden oder weniger gelesen habe. Der Humor und die Spannung ist sich sehr ähnlich mit den ersten Prince of Passion Bänden und ich werde diese aufjedenfall auch noch lesen.

Fazit

Wer Lust auf eine humorvolle und erotische Geschichte, welche in einem Königshaus spielt, hat, sollte zu diesem Buch greifen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

Bis Mittwoch,

Paula Josina

3 Kommentare zu „Rezension zu „Queen of Passion“ von Emma Chase

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: